VITA – Kris Nissen (DK)

Steckbrief
Kris Nissen (DK)
Persönliche Daten:
Geburtsdatum 20. Jul 1960
Geburtsort Arnum (DK)
Wohnort Braunschweig (D)
Familienstand verheiratet mit Lou, zwei Kinder (Alicia 25 und Emil 19)
Erlernter Beruf Maschinentechniker, Rennfahrer, Renn/Fahrerlehrgang Instruktor
Berufstätigkeit Volkswagen Motorsport-Direktor
Hobbies Angeln, Golf, Laufen, Wandern
Beruflicher Werdegang im Motorsport:
1992-1993 Leitung und Fahrer des HOK Speed Rennteams in Dänemark
1996-2000 Beratung und Fahrer des Rennteams Abt
1997-2003 Aufbau und Leitung Lupo-Cup für Volkswagen
2000-2003 Aufbau und Leitung First Choice Racing GmbH
2003-2012 Global Volkswagen Motorsport-Direktor
Höhepunkte der sportlichen Karriere:
1976 Dänischer Kart-Meister
1977 Dänischer Kart-Meister
1980 2. Platz Dänische Formel Ford 2000-Meisterschaft
1981 2. Platz Formel Ford 2000-Europameisterschaft
Motorsportler des Jahres in Dänemark
1982 Dänischer Formel Ford 2000-Meister
Skandinavischer Formel Ford 2000-Meister
4. Platz Formel Ford 2000-Europameisterschaft
1985 2. Platz Deutsche Formel 3-Meisterschaft (Volkswagen)
1986 1. Platz Deutsche Formel 3-Meisterschaft (Volkswagen)
1. Platz Formel 3-Grand Prix Suzuka
Sportwagen-Weltmeisterschaft
Formel 1-Testfahrten (Zakspeed)
Motorsportler des Jahres in Dänemark
1987 Sportwagen-Rennen (Gruppe C Porsche 962)
Formel 1-Testfahrer (Zakspeed)
1988 Sportwagen-Rennen (Gruppe C Porsche 962)
1989 DTM (BMW)
1990 DTM (BMW)
2. Platz 24 Stunden Nürburgring (BMW)
1. Platz Tourenwagen Grand Prix Dänemark (BMW)
1991 DTM (BMW)
1. Platz 24 Stunden Nürburgring (BMW)
1. Platz Tourenwagen Grand Prix Dänemark (BMW)
1992 DTM (BMW)
1. Platz Nordic Tourenwagen-Cup (BMW)
1993 2. Platz ADAC GT-Cup (BMW)
1994 7. Platz DTM (Alfa-Romeo), ein Sieg (Norisring)
Formel 1-Testfahrten (Sauber)
1995 ADAC-Supertourenwagen-Cup (Ford)
1996 ADAC-Supertourenwagen-Cup (Audi Team ABT)
1997 ADAC-Supertourenwagen-Cup (Audi Team ABT)
2. Platz 24 Stunden Nürburgring (Golf TDI Volkswagen Motorsport)
1998 3. Platz Deutsche Tourenwagen-Challenge (Golf)
Langstreckenrennen (Volkswagen)
1999 5. Platz Deutsche Supertourenwagen-Meisterschaft (Audi Team ABT)
2000 DTM (Audi Team ABT)
2001 V8 STAR (Team 1 Choice Racing)
2002 V8 STAR (Team 1 Choice Racing)
2003 2. Platz 24 Stunden Nürburgring Audi A4 DTM (Team ABT)

24 Stunden Rennen BMW

Er pflegte ein gutes Verhältnis zu Senna, seinem Kontrahenden

1991 24h Sieger Nürburgring mit Winkelhock und Hahne

Einsatzauto 2019: M3 E30 DTM von 1989

Platz 2 hinter Senna

1994 Sieger DTM Norisring auf Alfa 155 V6 Ti

Kris Nissen 1990

UNITRON M3 1992

1987 – Weltragliste Platz 20

Testfahrer Formel 1 – Zakspeed

BMW M3 E36 GTR

1991 – Kris Nissen vor Diebels M3